Handwerk der Brezel

Brezel WeberEine Brezel ist auch nichts anderes als ein Stück Gebäck, jedoch hat jedes dieser Stücke eine lange und reiche Tradition. Diese Tradition ist in Deutschland vielleicht sogar stärker verankert als in der restlichen Welt, denn kein anderes Land hat eine so ausgereifte und köstliche Landschaft an Bäckereien. Diese Tradition oder besser gesagt dieser Kult reicht lange zurück. So gibt es bereits seit Jahrhunderten Bäcker in Deutschland. Diese Kultur hat sich mit der Zeit weiter entwickelt und hat selbst in unserem digitalen Zeitalter definitiv eine Berechtigung zur Existenz. Denn gibt es was Schöneres als ein frisches Brot oder ein frisches Brötchen am Morgen? Ich denke, dass jeder Mensch in Deutschland die Brotkultur schätzt, welche hierzulande in jeder Stadt und jedem Dorf gepflegt wird. Da macht uns Deutschen keiner was vor, wir sind die Meisterbäcker der Welt. Gerade, wenn es um die Vielfalt geht.

Hunderte verschiedene Brötchen, Brote und Gebäcke zieren in unserem schönen Land die Theken der Bäcker. Die Auswahl erinnert ganz an die Vielfalt der vom Skrill Casino geführten Slot spiele und sie macht auch mindestens genauso so viel Spaß wie der Casino-Klassiker Play Ojo. Aber was machen wir in Deutschland anders? Nun zum einen liegt es daran, dass anderswo niemand um fünf aufsteht um die Menge an Teig anzurühren, bzw. fehlt in anderen Ländern einfach die gegebene Tradition, welche die Deutschen schon seit Jahrhunderten pflegen und welche uns somit zu etwas besonderen machen. Denn was vermissen Deutsche im Ausland immer am meisten? Genau die Backkunst und die deutsche Brotkultur. Aber auch wenn es um kleine Snacks, also Gebäcke, geht, sind wir ganz vorne mit dabei. Ob Schweinsohren oder Brezeln, in jeder guten Bäckerei wird man mit einer Auswahl an verschiedensten Leckereien überrascht. So haben wir uns auf, bei Brezel-Weber, auf die Kunst der Brezel spezialisiert.

Warum sind unsere Brezeln anders?

Jeder hat sich mit der Zeit an sein Lieblingsgebäck gewöhnt und jeder hat da wirklich seine eigene Präferenz. Jeder Bäcker oder jede Kette hat ihre eigene Rezeptur und gerade wenn es um Brezeln geht, sehen wir leider zu oft, dass die gekauften Brezeln erstens überteuert sind und dazu noch über keinerlei großartigen Geschmack verfügen. Die meisten Brezeln da draußen sind entweder viele zu trocken oder viel zu salzig. Hart und nicht mehr wirklich essbar liegen die Brezeln dann in den Theken und gammeln vor sich hin. Einmal hart geworden ist der Geschmack aus einer Brezel vollkommen verschwunden, sodass man, für meist zu hohe Preise, nur noch kalte und nicht mehr genießbare Brezeln bekommt, welche von keinem Kunden mehr geschätzt werden können. Genau wollen wir von Brezel Weber mit unseren eigenen Brezeln anknüpfen. Denn warum zum Bäcker gehen, obwohl es dort nicht schmeckt?

Unsere Brezeln sind an keiner Ladentheke verfügbar. Wir machen ausschließlich Brezeln zum selber aufbacken im heimischen Ofen. Denn wie wir ja bereits erkannt haben, sind Brezeln direkt vom Bäcker meistens nicht mehr wirklich genießbar oder haben einen gerechten Preis. Darunter leidet das Image der Brezeln und wir wollen mit unseren Brezeln dafür sorgen, dass jeder Deutsche wieder gerne auf dieses herzhafte Salzgebäck zurückgreift. Um das zu schaffen haben wir unsere Brezeln in einer bestimmten Zusammensetzung von Teig und Gewürzen entwickelt. Dies sorgt nicht nur dafür, dass die Brezeln über einen einzigartigen Geschmack verfügen, nein es geht auch um die Haltbarkeit und die richtige Aufbackzeit. Alles rund um unsere Brezeln wurde optimiert damit es Ihnen Zuhause immer schmeckt und Sie in Zukunft gerne mal eine Brezel essen. Aus diesem Grund sind unsere Brezeln zu dem Topprodukt geworden und dabei sind sie pro Stück günstiger als die meisten Brezeln vom Bäcker um die Ecke.

Zujunfstangst